paleo AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der paleo GmbH und Co. KG

1. Anmeldung
Der Teilnehmer meldet sich verbindlich durch Übersendung des Anmeldeformulars per Post oder E-Mail durch das Absenden des Formulars an und akzeptiert die AGBs

2. Annahme
Die paleo GmbH und Co. KG behält sich die Annahme der Anmeldung vor.

3. Fälligkeit
Die Zahlung der Lehrgangsgebühr kann per Rechnungsstellung oder per Bankeinzug erfolgen. Bei Bankeinzug verpflichtet sich der Teilnehmer, für eine ausreichende Deckung des angegebenen Kontos zu sorgen. Die Kosten für nicht eingelöste Lastschrifteinzüge trägt der Teilnehmer auch unabhängig von einer tatsächlichen Lehrgangsteilnahme. Sollte der Lehrgang ausgebucht sein, wird der Teilnehmer rechtzeitig informiert. Die Kursgebühren enthalten, soweit nicht anders ausgewiesen, Unterrichtsmaterialien und eine Lizenzurkunde. Die Ausstellung von Urkundenkopien und Urkunden in englischer Sprache erfolgt gegen Aufpreis. Alle Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

4. Stornierung und Umbuchung

Stornierungen oder Umbuchungen bis zu 70 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: € 50,00 + MwSt.

Bei Rücktritt von 70 bis 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Stornierungsgebühren in Höhe von 30% der Kursgebühren zuzüglich MwSt. erhoben. Bei Rücktritt von 30 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Stornierungsgebühren in Höhe von 40% der Kursgebühren zuzüglich MwSt. erhoben. Bei Rücktritt von 14 Tagen bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn werden Stornierungsgebühren in Höhe von 50 % der Kursgebühren zuzüglich MwSt. erhoben.

Umbuchungsgebühren: Bei Umbuchungen bis spätestens 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Umbuchungsgebühren von 25% der Kursgebühren zuzüglich MwSt. erhoben. Bei Umbuchungen von 14 Tagen bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn werden Umbuchungsgebühren von 40% der Kursgebühren zuzüglich MwSt. erhoben.

5. Ausfall einer Ausbildung
Die paleo GmbH und Co. KG behält sich inhaltliche, organisatorische und personelle Änderungen vor. Soweit eine Veranstaltung aufgrund personeller oder organisatorischer Gründe ausfällt, werden von der paleo GmbH und Co. KG lediglich die Kursgebühren erstattet. Weitere Ansprüche gegen die paleo GmbH und Co. KG bestehen nicht.

7. Haftung
Die Teilnahme an den Ausbildungen erfolgt auf eigenes Risiko und in Eigenverantwortung des Teilnehmers. Die paleo GmbH und Co. KG übernimmt keine Gewähr bezüglich der Übertragbarkeit der Lehrgangsinhalte in die Praxis. Zudem übernimmt die paleo GmbH und Co. KG keine Haftung bei Verletzungen von Teilnehmern während der Praxisteile.

8. Lehrgangsmaterial
Skripte und Lehrgangsunterlagen dürfen ohne Genehmigung der paleo GmbH und Co. KG nicht vervielfältigt und an Dritte weitergeben werden. Den Lehrgangsteilnehmern ist es nicht gestattet, Foto, Video- und Tonaufnahmen bei Veranstaltungen der paleo GmbH und Co. KG zu erstellen.

9. Datenspeicherung
Der Teilnehmer erklärt sich durch die Anmeldung mit der automatischen Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Lehrgangs und Prüfungsabwicklung sowie der Speicherung für spätere Informationen einverstanden.

10. Einverständniserklärung zur Erstellung von Bildaufnahmen
Die Teilnehmer erklären hiermit ihr Einverständnis zur Erstellung von Bildaufnahmen ihrer Personen im Rahmen der Veranstaltungen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung solcher Bildnisse zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung. Die Zustimmung ist unbefristet erteilt. Es wird keine Haftung übernommen falls Dritte, durch das Herunterladen und/oder Kopieren von Fotos, diese für weitere Zwecke verwenden.

11. Widerrufsrecht für Privatpersonen

Der Teilnehmer hat das Recht, den Auftrag binnen 14 Tagen nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Der Widerruf muss schriftlich an folgende Anschrift erfolgen: paleo GmbH und Co. KG, Eupener Str. 135-137, 50933 Köln. Nach Ausübung des Widerrufrechts werden eventuell erfolgte Zahlungen zurückerstattet. Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn die Ausführung der Dienstleistung mit Zustimmung des Auftraggebers vor Ende der Frist von zwei Wochen nach Vertragsabschluss begonnen hat oder von ihm veranlasst wurde. Der Teilnehmer stimmt hiermit der sofortigen Leistungserbringung vor Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von zwei Wochen zu.

12. Allgemeines
Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt. Es gelten die bei Kursanmeldungen gültigen, aktuellen AGB`s der paleo GmbH und Co. KG. Die Veranstaltungen erfolgen in deutscher Sprache. Die Lehrgangsunterlagen werden am ersten Veranstaltungstag ausgehändigt. Die Teilnehmer willigen ohne Vergütung durch den Veranstalter ein, Fotos/Videoaufnahmen der Schulungsgruppen zu erstellen, zu vervielfältigen, sowie in autovisuellen Medien und/oder Printmedien zu nutzen. Die Einwilligung erfolgt zeitlich und räumlich unbegrenzt. Sollte dies nicht erwünscht sein, so muss dies bis spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich mitgeteilt werden. Die Teilnehmer erwerben mit dem Lehrgang keinerlei Recht an der Nutzung von Schutzrechten, Markennamen, Lehrgangsbezeichnungen oder Werbemitteln für die jeweilige Veranstaltung oder Lehrgangsform. 

Online-Streitschlichtung (OS): Ab 9. Januar 2016 gilt die Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten. Die mit dieser Verordnung eingeführte OS-Plattform (http://ec.europa.eu/consumers/odr/) stellt eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer dar.

 

© 25.05.2014 paleo GmbH und Co. KG, Gerichtsstand Köln